P8 Netz

Parkschein-/Ticketautomat

Der Parkscheinautomat P8 überzeugt mit klarem Design, hoher Qualität und komfortabler Bedienung sowohl für den Parker als auch für das Bedienungspersonal.

Das große Grafikdisplay erleichtert dem Kunden die Entrichtung der Parkgebühr erheblich und bietet dem Betreiber zusätzlich die Möglichkeit die Anzeige als effiziente Werbefläche zu nutzen. Schilder für die Tarifgestaltung und eine Bedienungsanweisung am Automaten werden dadurch überflüssig.

Bei der Konstruktion des Automaten wurde auf Servicefreundlichkeit, Ausfallsicherheit sowie Vandalismussicherheit höchstes Augenmerk gelegt.
Der eingebaute Tresor und die Möglichkeit einer Direktverbindung zur Exekutive, senken das Beraubungsrisiko auf ein Minimum.

Wird der Automat mit dem optionalen GSM/GPRS Kommunikationsmodul ausgestattet, stehen dem Betreiber alle Informationen via Internet zur Verfügung, die für eine erfolgreiche Parkraumbewirtschaftung benötigt werden.

Der markante Leuchtrahmen am oberen Ende des Automaten kennzeichnet unverwechselbar den Automaten und ist vom Parker von weitem sichtbar.
Die geringe Grundfläche und das schlanke, moderne Design ermöglichen eine optimale Integration ins Ortsbild.

Der Automat ist eine durchgehende Säule, die in drei einzeln versperrte Bereiche eingeteilt ist. Der Elektronikraum ist der Oberste und beinhaltet die Automatensteuerung inklusive Display, Münzprüfer und Druckeinheit.
In der Mitte befindet sich der Kassenraum mit dem Tresor zur sicheren Verwahrung der Einnahmen. Der unterste Bereich ist der Anschlussraum mit dem Anschlusskasten.

Alle Bedien- und Anzeigeelemente sind grundsätzlich nach ergonomischen
Gesichtspunkten ausgeführt und der Schutz gegen Vandalismusschäden ist bei der Konstruktion besonders beachtet worden.
Die Taster sind flächenbündig und manipulationssicher als Piezotaster ausgeführt. Das in die Gehäusefront versenkte Display wird durch eine schlagfeste Polycarbonatabdeckung geschützt.

Der Münzeinwurf ist durch eine Schlitzsperre, Kartenmundstücke durch die spezielle Formgebung und Shutter sowie der präzisen Fertigung gegen Manipulation, Regen- und Spritzwasser geschützt.

Die grafische Gestaltung ist klar und deutlich. Symbole und Beschriftung sind in Eloxaltiefdruck abrieb- und lösungsmittelresistent ausgeführt. In Verbindung mit dem großflächigen Display führen logisch aufgebaute Schritte zum Parkscheinkauf. Die Bedienerführung ist auf Wunsch auch mehrsprachig möglich.
Die Taster sind eloxiert und zur deutlichen Unterscheidung verschiedenfarbig. Die Ausgabe des Tickets und die Münzrückgabe erfolgen in einen gemeinsamen Schacht. Der Leuchtrahmen am oberen Ende des P8 signalisiert verschiedene Parkzonen und lässt in Verbindung mit den seitlichen “P“ Symbolen den Automaten leicht erkennen.

Der nahtlos umlaufende Gehäusemantel ist aus 2 mm Edelstahl gefertigt. Die Türen weisen eine Wandstärke von bis zu 6 mm auf. Die Oberfläche des Automaten ist pulverbeschichtet und der aufgebrachte Antigraffitischutz sorgt für eine einfache Pflege.

Der Automat ist mit einem leistungsfähigen Mikrocontroller ausgestattet. Dieser bietet unter anderem Powerfail-Logik mit automatischem Neustart, Watchdog – Selbsttest des gesamten Systems, Netzausfallüberbrückung, Datenerhalt 10 Jahre in gepuffertem C-MOS-RAM, batteriegepufferte Echtzeituhr, automatische Sommer/Winterzeitumstellung und Feiertagsberechnung sowie Schnittstellen zur Programmierung, Datenübertragung und Vernetzung.

Der Rackaufbau mit den Platinen in Einschubtechnik bietet große Vorteile bei Service und Wartung.

Das Grafik-Display dient zur Tarifanzeige und unterstützt sowohl den Bediener beim Kaufvorgang als auch das Servicepersonal bei Wartungsarbeiten.
Das Display mit schwarzer Schrift auf weißem Hintergrund verfügt über 320×240 Bildpunkte und ist hinterleuchtet.

Durch die Grafikfähigkeit können Logos für Werbezwecke, Stadtwappen, Veranstaltungen etc. angezeigt werden.

Der elektronische EURO – Münzprüfer verfügt über 2 x 12 Kanäle und verarbeitet auch verschiedene Währungen, Jetons und Prüfmünzen.
Beim Kaufvorgang werden bis zur Ticketanforderung bzw. Annullierung max. 30 Münzen in der Zwischenkassa gehalten.

Die Druckeinheit besteht aus einem wartungsfreien Thermodrucker und einem selbst schärfenden Guillotineabschneider für Halb- und Vollschnitt. Der Ticketdruck erfolgt kostengünstig von der Rolle, ohne Perforierung und Steuermarken.

Der Parkscheinautomat kann mit zwei Kartenlesern ausgestattet werden.
Damit können unterschiedliche Kartensysteme nebeneinander verwendet werden.

Bereits implementierte Kartensysteme:

  • offene elektronische Börse QUICK
  • Smart Park System
  • offenes / geschlossenes Chipkartensystem
  • geschlossenes Magnetkartensystem

Bei der Verwendung der elektronische Börse „QUICK“ können alle Transaktionen (Einreichungen) automatisch an die Clearingstelle der Fa. Paylife via GSM übertragen werden.

Mit der optionalen GSM/GPRS Datenverbindung des Automaten und der Internet Datenzentrale wurde ein Werkzeug geschaffen, das dem Betreiber den vollen Überblick sowohl über den aktuellen Status als auch über vergangene Ereignisse und Einnahmen gibt.
Einerseits wird dadurch die effiziente und kostengünstige Betreuung der Automaten ermöglicht, andererseits werden alle Daten für statistische Auswertungen wie Umsätze, Parkverhalten etc. zur Verfügung gestellt.
Neben der Dokumentation dienen diese wertvollen Daten auch als Basis für zukünftige Maßnahmen und Entscheidungen der Parkraumbewirtschaftung.

Die GSM/GPRS Datenverbindung bietet folgende Funktionalität:

  • Alarm bei Aufbruchsversuch, wahlweise via Anruf, SMS oder EMail
  • Senden von Statusmeldungen an Mobiltelefone der Betreuer via SMS oder EMail
  • Einreichen von Umsätzen der elektronischen Börse

Weiters in Kombination mit der Internet Datenzentrale via GPRS Datentransfer:

  •  Senden von Statusmeldungen an die Zentrale
  • Umsatzmeldungen an die Zentrale
  • Senden von Statistikdaten an die Zentrale
  • Empfangen einer neuen Parametrierung
  • Empfangen von Grafiken zur Anzeige von Ankündigungen, Werbung etc.
  • Firmware Update